Navigation Menu+

Besenschwanz-Prachtlippfisch (Cheilinus lunulatus)

Gepostet am Mai 25, 2014 von in Fische, Reisen, Tiere | Keine Kommentare

blog_IMG_6996_

blog_IMG_5681_

blog_IMG_6265_

Der Besenschwanz-Prachtlippfisch (Cheilinus lunulatus) lebt endemisch in den Korallenriffen des Roten Meeres in Tiefen von 2 bis 30 Metern. Im Indopazifik wird er durch den Dreizack-Prachtlippfisch (Cheilinus trilobatus) ersetzt, mit dem er nah verwandt ist.

Er ähnelt in seiner bulligen Gestalt einem Zackenbarsch. Besenschwanz-Prachtlippfische werden 45 bis 50 Zentimeter lang. Sie sind wegen ihrer großen, mit verlängerten Flossenstrahlen versehenen Schwanzflosseund dem scharzgelben, ohrähnlichen Fleck auf dem hinteren Kiemendeckel unverwechselbar. Bei ausgewachsenen Tieren ist der Kopf leuchtend grün, die Brustflossen gelb, das Maul, die Ränder von Rücken-,Bauch- und Afterflosse, sowie die gesamte Schwanzflosse blau.

Quelle: Wikipedia

blog_IMG_6995_

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.